Angriff auf Bundespolizisten am Hauptbahnhof

In der Nacht zum Mittwoch f├╝hrten Bundespolizisten eum 1:15 Uhr ine Personenkontrolle am Hauptbahnhof Dresden durch.

W├Ąhrend der ├ťberpr├╝fung trat pl├Âtzlich ein unbeteiligter Dritter hinzu, behinderte die Beamten bei der Ma├čnahme und forderte den zu Kontrollierenden auf, sich der Identit├Ątsfeststellung zu widersetzen oder wegzurennen. Dem sich anschlie├čenden Platzverweis kam der 24-J├Ąhrige nur widerwillig und unter lautstarken Unmuts├Ąu├čerungen nach.

Im Weggehen griff der afghanische Staatsangeh├Ârige unvermittelt nach einem Bistrostuhl und schleuderte diesen in Richtung der Polizisten. Gl├╝cklicherweise waren die St├╝hle angekettet, so dass dieser den Bundespolzisten nicht mit voller Wucht traf.

Der Angreifer wurde ├╝berw├Ąltigt. Er ist bereits mehrfach wegen K├Ârperverletzungsdelikten in Erscheinung getreten.

Sowohl Alkohol- als auch Drogenkonsum waren nicht nachweisbar. Zu den Gr├╝nden seines Handelns machte der afghanische Staatsangeh├Ârige keine Angaben.

Die Beamten waren weiter dienstf├Ąhig.

Gegen den 24-J├Ąhrigen wurden Ermittlungen wegen t├Ątlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

FRM-TV

Kostenfrei
Ansehen