Verkehrsunfall auf der A17

Am 31.03.0223 kam es gegen 14.20 Uhr auf der BAB 17 zu einem Verkehrsunfall. Zwischen der AS Dresden-Gorbitz und der AS Dresden-SĂŒdvorstadt geriet ein polnischer Kleintransporter Mercedes-Benz Sprinter mit AnhĂ€nger ins Schleudern. Das mit 3 PKW beladene Gespann stellte sich quer und kippte um. Ein Frau wurde verletzt. Die anderen drei Insassen wurden den Rettungsdienst behandelt. Der Rettungshubschrauber „Christoph 38“ brachte den Notarzt an die Unfallstelle. Die Autobahn ist in Richtung Prag gesperrt. Ich bildete sich ein langer Stau. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Der Integrierten Regionalleitstelle Dresden wurde ein schwerer Verkehrsunfall gemeldet, bei welchem mehrere Fahrzeuge beteiligt und umgestĂŒrzt wĂ€ren. DarĂŒber hinaus wurden mehrere eingeklemmte Personen gemeldet. UnverzĂŒglich wurde ein Großaufgebot an KrĂ€ften zur Einsatzstelle alarmiert. Die EinsatzkrĂ€fte mussten vom Schlimmsten ausgehen und die Erleichterung war groß, als die ersten KrĂ€fte vor Ort feststellten, dass keine Personen eingeklemmt waren. Aus noch zu ermittelnder Ursache war ein Mercedes Benz Sprinter HĂ€ngerzug verunfallt und dabei auf die Seite gestĂŒrzt. Das Fahrzeug hatte auf dem AnhĂ€nger mehrere PKW geladen, welche ebenfalls umgestĂŒrzt waren und nun auf der Fahrbahn lagen. Von den vier Insassen wurde eine 39-jĂ€hrige Frau leicht verletzt. Sie wurde durch den Rettungsdienst notĂ€rztlich versorgt und in ein Krankenhaus transportiert. Durch die EinsatzkrĂ€fte der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle sowie die Fahrzeuge gesichert, der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsmittel gebunden. Der KrĂ€fte- und Mittelansatz konnte zeitnah reduziert werden. Auf Grund des Schadensausmaßes und der Lage der Fahrzeuge war eine Vollsperrung unumgĂ€nglich. Dadurch bildete sich ein großer Stau. Nachdem keine unmittelbare GefĂ€hrdung mehr von dem Unfallfahrzeug ausging, wurde die Einsatzstelle an die Polizei ĂŒbergeben, welche die Ermittlung zur Unfallursache aufgenommen hat. GegenwĂ€rtig finden Bergungsmaßnahmen statt und der Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigefĂŒhrt. Zu diesem Einsatz wurden ĂŒber 100 EinsatzkrĂ€fte alarmiert:
– Feuer- und Rettungswache Albertstadt
– Feuer- und Rettungswache Übigau
– Feuer- und Rettungswache Löbtau
– Feuer- und Rettungswache Altstadt
– Rettungswache Gönnsdorf
– Rettungswache Freital
– Stadtteilfeuerwehr BrabschĂŒtz
– Stadtteilfeuerwehr Gompitz
– Freiwillige Feuerwehr Kesselsdorf
– Freiwillige Feuerwehr Wilsdruff
– A-Dienst
– B-Dienst
– Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
– Leitender Notarzt
– Rettungshubschrauber Christoph 38
(Text: Polizeidirektion Dresden)
Bei einem Unfall auf der Autobahn 17 hat eine Frau (38) leichte Verletzungen erlitten. Der Fahrer (41) eines Mercedes Sprinter mit AnhĂ€nger war in Richtung Prag unterwegs, als er auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet. Das Gespann kam von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Leitplanke und kippte um. Die 38-jĂ€hrige Insassin im Kleintransporter wurde dabei leicht verletzt. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. Die Autobahn 17 musste fĂŒr die Bergung des Gespanns, das mehrere Pkw geladen hatte, voll gesperrt werden. Diese Sperrung dauert aktuell an.

Foto: Roland Halkasch
FRM-TV

Kostenfrei
Ansehen