Falscher Polizeibeamter – √Ėffentlichkeitsfahndung

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der sich am 3. Januar als falscher Polizeibeamter ausgegeben hatte und so versuchte Zugriff auf das Bargeld des Geschädigten (47) zu erlangen.

Der Unbekannte hatte gegen 9.15 Uhr mit einem Komplizen bei dem 47-J√§hrigen in Freital geklingelt und angegeben dessen Bargeld auf m√∂gliches Falschgeld √ľberpr√ľfen zu wollen. Da sich dieser nicht darauf einlie√ü, kam es zu keinem Verm√∂gensschaden.

Der hauptsächlich handelnde Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

– etwa 40 Jahre alt
Рca. 1,80 m groß, normale Statur
– dunkle Haare, Mittelscheitel
– sprach hochdeutsch ohne erkennbaren Dialekt

Im Rahmen der Ermittlungen konnte ein Phantombild des Tatverdächtigen erstellt werden.

Foto: Polizei Sachsen

Die Polizei fragt: Wer kennt den Mann? Wer kann Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. 

FRM-TV

Kostenfrei
Ansehen