Kellereinbrecher in Haft – Polizei sucht Geschädigte zu sichergestelltem Diebesgut

Beamte des Polizeireviers Pirna konnten Anfang April einen mutmaßlichen Kellereinbrecher (36) vorläufig festnehmen. Er befindet sich zwischenzeitlich in Haft.

Polizisten hatten am Morgen des 8. April auf der Ernst-Thälmann-Straße in Heidenau einen Radfahrer kontrolliert. Dabei handelt es sich um einen 36-Jährigen, der bereits wegen verschiedener Eigentumsdelikte polizeilich auffällig war. Er war mit einem hochwertigen Mountainbike der Marke Scott unterwegs. Nachfragen zur Herkunft des Rades und zu den Eigentumsverhältnissen konnte der 36-Jährige nur unzureichend beantworten. Da die Polizisten den Verdacht hatten, dass das Rad gestohlen war, stellten sie es sicher.

Sie sollten mit ihrer Vermutung Recht behalten. Am Nachmittag zeigte eine junge Frau einen Kellereinbruch in ein Mehrfamilienhaus an der Haeckelstraße in Heidenau an. Schnell war klar, dass das sichergestellte Fahrrad Scott bei diesem Einbruch gestohlen worden war.

Im Zuge der Ermittlungen wurde zudem bekannt, dass der 36-Jährige offenbar den Keller einer Bekannten unbefugt als Lager benutzte. In diesem fanden Beamte im Beisein der Frau mutmaßliches Diebesgut und stellten dieses sicher. Ein Fahrradrahmen sowie eine Jacke konnten bereits einem Kellereinbruch an der Oberen Burgstraße in Pirna zugeordnet werden. Ein weiterer sichergestellter Fahrradrahmen stammt aus einem Einbruch in einen Keller an der Ernst-Thälmann-Straße in Heidenau.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wurde der 36-jährige Pirnaer einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen müssen nun die anderen im Keller an der Bahnhofstraße sichergestellten Gegenstände zugeordnet werden. Es handelt sich dabei neben diversen Fahrradteilen um verschiedenste Alltagsgegenstände wie eine Waage, Küchenutensilien, Uhren, Münzen und Orden. Ebenfalls wurde eine Gasdruckwaffe sowie ein Luftgewehr sichergestellt.

In der kommenden Woche besteht für potentielle Geschädigte die Möglichkeit, die sichergestellten Gegenstände in Augenschein zu nehmen und gegebenenfalls ihr entwendetes Eigentum zu identifizieren.

Dies ist am 25., 26. sowie am 27. April 2017 in der Zeit von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Polizeirevier Pirna, Obere Burgstraße 9 möglich. Andere Termine können zudem unter der Rufnummer (03501) 519 224 vereinbart werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*