31-jähriger Meißner verletzte Syrer

Die Dresdner Polizei ermittelt derzeit wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Tatverdächtig ist ein 31-jähriger Meißner.

Der 31-Jährige hatte Mittwochnachmittag in seinem Hausflur an der Neugasse die Fahrräder zweier syrischer Staatsbürger (28, 29) beschädigt. Als die beiden ihn darauf ansprachen, holte er ein Schwert aus seiner Wohnung und verletzte den 28-Jährigen an der Hand.

Alarmierte Polizisten stellten das zerbrochene Schwert auf dem Fußboden des Hausflures fest. Es handelte sich dabei um ein Deko-Schwert, mit einer ca. 40 cm langen, stumpfen Klinge. Die Beamten stellten es sicher.

Die Polizisten stellten bei dem 31-Jährigen eine Atemalkoholkonzentration von knapp 1,2 Promille fest.

Die Ermittlungen zu den genauen Tatabläufen dauern an

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*