Die „100“ reist weiter – von Hainsberg nach Zauckerode

Zum 100. Geburtstag der Stadt Freital im kommenden Jahr tourt seit 2019 die „stählerne 100“ durch die Stadtteile. Von Hainsberg aus – dort macht sie im Bahnhof auf einem Güterwagon der Weißeritztalbahn Station – wird die Stele nun nach Freital-Zauckerode umziehen. Hier findet unter dem Motto „100 auf Zack“ die Begrüßung am Freitag, dem 14. August 2020 statt.

Zwischen 17.00 und 20.00 Uhr hat die Akteursrunde mit vielen Partnern ein Programm auf dem Platz an der GlückAuf-Straße gegenüber Ambulatorium organisiert. Mit dabei: Feuerwehr-Mitmachaktion, Bücherstand von Leben in Zauckerode e. V., Wanderausstellung „Zauckerode früher & heute“, Fotoaktion an der 100, bergbaulicher Spaziergang durch Zauckerode mit dem Bergbau- und Hüttenverein, Speisen & Getränke – der Erlös geht an Jugendfeuerwehr Zauckerode. Vorbeikommen lohnt sich.

Zu Gast war die 100 neben Hainsberg bereits in Deuben, Pesterwitz, Niederhäslich, Potschappel, Burgk und Weißig. Die 100 soll nicht nur auf das bevorstehende Jubiläum hinweisen, sondern auch ein verbindendes Element sein, mit dem die Freitaler ihre Stadt neu entdecken und sich stärker mit ihr identifizieren können. Schließlich kann der Stadtgeburtstag ein Ereignis sein, welches das Gemeinschaftsgefühl stärkt.

Die Stele wiegt rund 880 Kilogramm, mit Sockel insgesamt rund sechs Tonnen und ist über zwei Meter hoch. Angefertigt hat sie der Metallbaubetrieb Walther aus Possendorf nach den Vorlagen der Stadt. Unterstützt wird das Projekt vom Ingenieurbüro Klingauf sowie der Freitaler Stadtwerke GmbH.

Alle Informationen zum Festjahr: www.100.freital.de

 

Quelle: Stadt Freital

 

Foto: die “100” ist mit der Weißeritztalbahn in Hainsberg angekommen

FRM-TV

Kostenfrei
Ansehen