Eine unglaubliche Fracht

Am Dienstag kontrollierten Bundespolizeibeamte einen Mercedes mit bulgarischer Zulassung am Rastplatz “Am Heidenholz” an der A17. Im Fahrzeug befanden sich neben dem bulgarischen Fahrer (24 Jahre) noch weitere acht Fahrgäste.
Der Fahrer wies sich mit einer bulgarischen Identitätskarte aus. Die Abfrage seiner Personalien sowie der anderen Personen ergaben keine polizeilichen Erkenntnisse. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges stellten die Beamten zwischen mehreren Gepäckstücken und Taschen zwei kleine Hundewelpen fest. Der 24- Jährige händigte für die Tiere jeweils einen Tierausweis aus. Aus diesem war ersichtlich, dass die Mischling Pinscher keine sechs Wochen alt sind.
Die Beamten stellten die zwei kleinen Vierbeiner daraufhin sicher. Der Bulgare muss sich gemäß dem Tiergesundheitsgesetz verantworten. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Veterinäramt, wurden die Tiere zur weiteren Versorgung, Beobachtung und Quarantäne an ein Tierheim übergeben. |

Foto: Bundespolizei

Quelle: Bundespolizei

FRM-TV

Kostenfrei
Ansehen