[Ticker:] Tellermine gefunden – B170 muss gesperrt werden!

+++ Wir berichten hier über die aktuellen Entwicklungen +++

 

Hier gibt es unseren Videobeitrag

 

 

Update 16:00 Uhr:

Die Bundesstraße konnte wieder freigegeben werden

 

Update 15:45 Uhr:

Die Sprengung ist ohne Schäden abgelaufen. Derzeit laufen noch Aufräumungsarbeiten, bevor die B170 freigegeben werden kann.

Update 15:30 Uhr:

Die Dippoldiswalder Oberbürgermeisterin Kerstin Körner bedankte sich über Facebook:

“Mit großer Erleichterung kann ich mitteilen, dass nach umfassenden Vorbereitungsmaßnahmen und Sperrung der B 170 die Panzerabwehrmiene um 15:15 Uhr ohne Zwischenfälle gesprengt werden.
Nun erfolgen noch Aufräumarbeiten und in absehbarer Zeit kann die Bundesstraße wieder freigegeben werden. Auch die ENSO Gas teilt mit, dass sie an der Wiederinbetriebnahme zügig arbeitet.
Besonderer Dank gilt den Mitarbeitern des Kampfmittelbeseitigungsdienstes sowie allen Beteiligten Polizei, Feuerwehr, ENSO-Gas, Straßenmeisterei der Landkreisverwaltung”

 

Update 15:15 Uhr:

die Panzermine ist gesprengt!

Update 14:45 Uhr:

Vor der Sprengung überprüft die Polizei mit Wärmebildkameras, dass sich niemand mehr in der Nähe im Wald befindet.

Update 14:15 Uhr:

Die Feuerwehr füllt Wassersäcke, die zum Schutz über der Mine liegen.

Wenn alles gesichert ist, kann gesprengt werden.

 

Update 13:30 Uhr:

B170 Zinnwald – Dresden
zwischen Oberhäslich und Am Hafterteich Polizeieinsatz, beide Fahrtrichtungen vorübergehend gesperrt

Update 13:08 Uhr:

noch rollt der Verkehr auf der B170. Es wird gewartet, bis die Gasleitung durch die Enso abgedreht ist. Sie verläuft unmittelbar neben der Fundstelle.

 

Update 13:05 Uhr:

Am Wochenende feierte der Kampfmittelbeseitigungsdienst seinen 70. Geburtstag.

Hier gehts zum Beitrag

 

Update 12:59 Uhr:

Es soll sich um eine deutsche Panzermine handeln, welche wahrscheinlich in den letzten Kriegswochen verlegt wurde.

 

Update 12:25 Uhr:

Direkt neben der B170 wurde eine Panzermine gefunden:

Die Mine wurde freigelegt:

 

 

Fotos: Roland Halkasch


 

Meldung von 11:45 Uhr:

 

Bei Sucharbeiten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes wurde heute eine Panzerabwehrmine unmittelbar neben der B 170 (Oberhäslich Richtung Dresden ca 500 m nach Ortsausgang links) gefunden. OBM Körner und BM Paul, Polizei, Feuerwehr, Kampfmittelbeseitigungsdienst, ENSO-Gas sind vor Ort.

Es muss eine Vernichtungssprengung erfolgen, teilte die Dippoldiswalder Oberbürgermeisterin Kerstin Körner mit.

Dazu kommt es zu einer Vollsperrung der B 170 ab ca 13 Uhr.

500 m rund um das Gebiet werden abgesperrt. Es ist keine Wohnbebauung in diesem Gebiet. Es kommt zu Einschränkungen im Versorgungsgebiet des ENSO/Gas.

 

FRM-TV

Kostenfrei
Ansehen