Waldschänke in Obercunnersdorf ist abgebrannt

Am Mittwoch kam es gegen 13.45 Uhr zu einem Brand in der Gaststätte „Waldschänke“ an der Talsperre Klingenberg. Wegen des winterlichen Wetters hatte die Feuerwehr zunächst große Probleme die Waldschänke über die Zufahrtsstraßen zu erreichen. Als die ersten Kameraden vor Ort waren, schlugen bereits die Flammen aus dem Dach. Das Feuer breitete sich schnell auf das geamte Gebäude aus. Ein weiteres, ernstes Problem war die Löschwasserversorgung. Die Feuerwehr mußte über eine lange Wegstrecke das Löschwasser aus der Talsperre Klingenberg entnehmen. Zusätzlich wurde über Pendelverkehr das Wasser herangeschafft. Mit mehreren Strahlrohren bekämpften die Kameraden die Flammen. Eine Person wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht an. Die Waldschänke brannte vollständig. Erste Schätzungen gehen von einem Sachschaden von über 250.000 Euro aus. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

 

Videobericht:

 

 

Es wurde ein Spendenkonto eingerichtet:

 

Hilfe für die Waldschänke

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

die Talsperre Klingenberg mit der Ausflugsgaststätte „Waldschänke“ ist sachsenweit bekannt und beliebt.

Durch einen Großbrand ist das Gebäude (Gaststätte und Wohnungen) sowie das gesamte Inventar vernichtet worden.

Der Dorf- und Feuerwehrverein Obercunnersdorf bittet deshalb um Ihre finanzielle Unterstützung für die betroffene Familie!

Wer helfen möchte, kann gern auf folgende Bankverbindung eine Spende überweisen:

 

Kontoinhaber: Gemeinde Klingenberg

IBAN: DE37 8505 0300 3032 0000 24 

BIC: OSDDDE81XXX

Verwendungszweck:  Spende Waldschänke

 

Die Gemeinde Klingenberg wird jede eingehende Spende an die Betroffenen weiterleiten.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Hilfe!

gez. Dorf- und Feuerwehrverein Obercunnersdorf

Bilder zum Bericht:

 

 

 

FRM-TV

Kostenfrei
Ansehen