Auch Sachsens Gastgeber glänzen mit Bestnoten

Die Gastgeber in Sachsen erhalten von Ihren Gästen Bestnoten. Das Monitoringsystem TrustYou weist in einer exklusiven Auswertung des Landestourismusverbandes Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) in 2017 einen Wert von 83,3 Punkten (+ 0,4 Punkte) auf einer Zufriedenheitsskala von 0 bis 100 Punkten aus. Damit ist die Gästezufriedenheit in Sachsen im dritten Jahr in Folge gestiegen. Schon im Jahr 2016 lag der Wert immerhin bereits bei 82,9 Punkten.

Über gute Noten können sich alle sächsischen Reiseregionen freuen. Fast alle konnten bei der Gästezufriedenheit zulegen. Den höchsten Zuwachs um 1 Punkt kann Leipzig Region verzeichnen. Im absoluten Sachsenranking steht weiterhin die Sächsische Schweiz (85,5 Punkten) an der Spitze. Auf Platz zwei schiebt sich mit einem Zuwachs von 0,6 Punkten das Erzgebirge (84,2 Punkten), gefolgt von der Oberlausitz mit 83,7 Punkten auf Platz 3.

Für den Wettbewerb „Gästeliebling“ sichtet der LTV SACHSEN seit 2015 regelmäßig alle Onlinebewertungen zum Reiseland. Im vergangenen Jahr gaben mehr als 314.000 Gäste in Sachsen auf über 250 Reisebewertungs- und Social-Media-Websites ihre Bewertungen ab. Dies entspricht einem Zuwachs um 21% im Vergleich zum Vorjahr. Damit wird die zunehmende Bedeutung von Onlinebewertungen klar erkennbar – nicht nur immer mehr Gäste buchen im Netz, sondern geben auch immer mehr Bewertungen ab. Experten gehen davon aus, dass bereits in 2020 ca. die Hälfte aller Reisen im Netz gebucht werden. Dabei ist die Bewertung im Netz nach dem Zimmerpreis das wichtigste Buchungskriterium.

„Ich freue mich über das wiederum sehr gute Ergebnis, welches unsere Gastgeber hier erreicht haben. Es beweist, Gastfreundschaft und Investitionen zahlen sich aus. Das zeigen auch die Tourismuszahlen für den Monat November: 17,9 Mio. Übernachtungen stellen ein Plus von 3,6 % im Vergleich zum Vorjahr dar. Mein Dank gilt allen Unternehmen, engagierten Vereinen und Bürgermeistern, die für diese Erfolgsbilanz stehen. Die hohe Dynamik der technischen Möglichkeiten in der Branche stellen für die Tourismusakteure eine große Herausforderung dar. Dieser müssen sich die Betriebe aufgrund des hohen Konkurrenzdrucks stellen. Authentische Angebote, Qualität und Service, nicht nur analog, sondern auch digital bereitzustellen, ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg.“, erläutert LTV-Präsident und Präsident des Sächsischen Landtages Dr. Matthias Rößler. „Mit dem Wettbewerb Gästeliebling wollen wir noch mehr Betriebe für die aktive Auseinandersetzung mit Onlinebewertungen sensibilisieren.“ Dass dies gelingt, zeigen die positiven Zahlen: In 2014 arbeiteten knapp ein Drittel der Betriebe mit den eigenen Onlinebewertungen, in 2017 sind es bereits 43%.

Die beliebtesten Hotels und Pensionen in Sachsen – der Wettbewerb Gästeliebling deckt sie auf. Die 21 besten Beherbergungsbetriebe stehen fest:

Um die Besten unter den sächsischen Beherbergungsbetrieben zu würdigen, geht der Wettbewerb „Gästeliebling“ dieses Jahr in die 3. Runde. Damit will der LTV SACHSEN motivieren, sich stärker mit Onlinebewertungen auseinanderzusetzen. Gleichzeitig sollen dadurch Maßnahmen für mehr Qualität und Service angeregt und belohnt werden. Basis für den Wettbewerb sind die 314.000 abgegebenen Onlinebewertungen der Gäste im Reiseland Sachsen. Diese wurden jetzt ausgewertet und analysiert. Für den Wettbewerb haben sich 594 Betriebe qualifiziert, die in 2017 mindestens 70 Bewertungen aufweisen konnten. Auf Basis der Bewertungen stehen jetzt die drei besten Betriebe pro Reiseregion fest. Insgesamt 21 Häuser haben sich für die nächste Runde qualifiziert. Sie überzeugten mit hervorragenden Bewertungen in drei Kategorien: Service, Umgang mit Bewertungen und Gesamteindruck.

Das Halbfinale findet am 20. März 2018 in Freital statt. Dann werden aus dem Kreis der Nominierten die Finalisten, sprich die Erstplatzierten aus den sieben sächsischen Reiseregionen, gekürt. Diese stehen in der Endrunde um den Titel „Gästeliebling Sachsen 2018“.

2016 wurde der Wettbewerb erstmalig durchgeführt. Unterstützt wird er durch das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

FRM-TV

Kostenfrei
Ansehen