Vorsicht falsche Polizeibeamte unterwegs – Zeugenaufruf

Die Polizei warnt aktuell vor zwei Männern, die sich als Polizisten ausgeben und Bargeld auf Falschgeld prüfen wollen.
Das Duo hatte gestern Vormittag an einem Haus in Freital an der Opitzer Straße geklingelt. Gegenüber dem Bewohner (47) gaben sie sich als Beamte der „Soko Falschgeld“ aus und wollten das Bargeld des Mannes prüfen. Der 47-Jährige hatte trotz eines vorgezeigten Ausweises Zweifel. Er gab keine Auskünfte zu seiner vorhandenen Barschaft, woraufhin die angeblichen Beamten verschwanden. Letztlich fuhren sie in einem dunklen Audi älteren Baujahrs davon.
Der Hauptakteur war etwa 180 cm groß und etwa 40 Jahre alt. Er trug eine schwarze Lederjacke und blaue Jeans. Der Mann hatte dunkle Haare, sprach akzentfrei deutsch und wirkte seriös. Sein Komplize, der sich im Hintergrund hielt, war etwas größer, trug dunkle Kleidung und hatte rotblonde, leicht gelockte Haare.
Die Polizei fragt: Wo haben die Männer ebenfalls vorgesprochen und wollten Bargeld auf Falschgeld prüfen? Wer hat das Duo gesehen und kann weitere Angaben zu den Personen oder dem von ihnen genutzten Audi machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Dippoldiswalde oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. |