Besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs

Eine Gruppe von 6 Jugendlichen (m/14-17 Jahre alt, Deutsche) war am Samstagabend zu Fuß in Richtung Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof-Nord unterwegs, als sie von einer Gruppe Jugendlicher (ca. 15 Personen, arabisches Aussehen, Nationalität nicht bekannt) grundlos provoziert wurden. Plötzlich fiel die größere Gruppe über die 6 Jugendlichen her und schlugen auf sie ein. Zwei Jugendliche (17, 15) wurden auch mit Stichwaffen (vermutlich Messern) angegriffen. Der 17-Jährige erlitt dabei einen Lungeneinstich und musste schwerverletzt in ein Krankenhaus verbracht werden. Die größere Gruppe flüchtete schließlich in Richtung Hauptbahnhof und entkam unerkannt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*