Maroder Lkw gestoppt

Foto: Polizei Sachsen

Am Montag geriet ein polnischer Lkw MAN auf der BAB 4, in Höhe des Autobahndreiecks Dresden West in das Visier der Dresdner Verkehrspolizei. Dass die Beamten den richtigen Riecher hatten, stellte sich bei einer eingehenden Kontrolle wenig später heraus.
An einer Achse fehle ein Bremssattel komplett. Bei einer zweiten Achse hatte man die Bremsleitung abgeschraubt. Im Ergebnis erzielte der Lkw auf dem Bremsenprüfstand ein desaströses Ergebnis.
Die Weiterfahrt des Lkw wurde bis zur Behebung der Mängel untersagt. Gegen den polnischen Fahrer (43) wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*