Zeugen zu Verfolgungsfahrt gesucht

In der vergangenen Nacht lieferte sich der Fahrer eines Chevrolet Camaro mit der Polizei eine Verfolgungsfahrt in Dresden rund um den Großen Garten. Dabei missachtete er mehrere Vorschriften. Nun werden Zeugen gesucht.

Gegen 01.15 Uhr fuhr ein weißer Chevrolet Camaro mit Dippoldiswalder Kennzeichen auf der Tiergartenstraße in Richtung Lennéplatz. In Höhe Carolaschlösschen gab ihm eine dahinter fahrende Polizeistreife ein Anhaltesignal. Der Fahrer tat jedoch nicht dergleichen und gab Gas.

Die wilde Fahrt führte dann rund um den Großen Garten über Lennéplatz, Lennéstraße, Straßburger Platz, Stübelallee, Karcherallee, Bodenbacher Straße, Zwinglistraße, Winterbergstraße, Karcherallee, Herkulesstraße, Tetschener Straße, Winterbergstraße und schließlich wieder auf die Karcherallee. Die Beamten, denen es zweitweise schwer fiel, am Flüchtenden dranzubleiben, verloren das Auto dort gänzlich aus den Augen. Es fuhr auf der Karcherallee in Richtung Reicker Straße.

Der Chevrolet-Fahrer ignorierte auf seiner Flucht mehrere rote Ampeln und fuhr zeitweise mit weit über 100 km/h. Den Beamten fielen mehrere unbeteiligte Fahrzeuge auf, die durch die Fahrt des Flüchtenden in brenzlige Situationen geraten sein könnten. Die Fahrer genau dieser Fahrzeuge werden nun gesucht.

Zudem sucht die Polizei zwei Taxifahrer. Gegen 01.15 Uhr fuhr der Camaro auf der Tiergartenstraße vom rechten Fahrbahnrand an. Zu diesem Zeitpunkt stand direkt dahinter ein Taxi. Einem weiteren Taxi kam das Auto im Kreuzungsbereich Bodenbacher Straße/Zwinglistraße entgegen.

Auto- und Taxifahrer, aber auch weitere Personen, die Angaben zum Fahrer des Chevrolet machen können oder durch diesen gefährdet wurden, melden sich bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Dresdner Polizei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*