Vier Festnahmen und Drogen sichergestellt

Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel nahmen über das vergangene Wochenende (7. – 9. April 2017) insgesamt vier gesuchte Personen fest, für die es direkt in die JVA ging. Weiterhin stellten die Beamten in vier Fällen Drogen sicher.

Vier gesuchte Personen: Bereits am Freitag ging es für einen Tschechen (41) nach Dresden in die JVA. Die Beamten kontrollierten den 41-Jährigen zuvor am Bahnhof Bad Schandau, als sich herausstellte, dass dieser gleich mit zwei Haftbefehlen durch das Amtsgericht Dresden und Meißen gesucht wird. Am Tag darauf nahmen die Beamten auf der BAB 17 eine 15-jährige Rumänin fest, die mit einem Untersuchungshaftbefehl wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls gesucht wurde. Für zwei Rumänen (23, 49) ging es Sonntag ebenfalls auf direkten Weg in die JVA. Der Jüngere konnte eine Geldstrafe (377,- Euro) wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte nicht bezahlen und verbüßt jetzt eine 30-tägige Ersatzfreiheitsstrafe. Der Ältere hingegen wurde wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betrugs mit einem Untersuchungshaftbefehl durch Amtsgericht Hamburg gesucht.

Drogen sichergestellt: Am Samstag fanden die Beamten im Bereich Bad Schandau, bei einem 27-jährigen Deutschen, eine geringe Menge einer betäubungsmittelähnlichen Substanz (vermutlich Marihuana) auf. Am darauffolgenden Tag fanden die Beamten bei der Kontrolle einen Deutschen (27) im der Ortslage Schmiedeberg erneut eine geringe Menge einer betäubungsmittelähnlichen Substanz (vermutlich Marihuana) auf.

Am heutigen Morgen (10. April 2017) kontrollierten die Beamten auf der BAB 17 zwei deutsche Staatsangehörige (29, 39), welche jeweils ein Überraschungs-Ei bei sich führten. Bei der Kontrolle der Eier war die Überraschung ganz auf Seiten der Beamten, da sich in beiden Eiern eine geringe Menge einer betäubungsmittelähnlichen Substanz (vermutlich Marihuana) befand.

Gegen alle vier Personen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*