Dorfhain erhält knapp 2 Mio. Euro vom Bund für Turbo-Internet

Bundesminister Alexander Dobrindt hat heute Bürgermeister Olaf Schwalbe und Klaus Brähmig MdB einen Förderbescheid für superschnelles Breitband an die Gemeinde Dorfhain im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge überreicht. Dorfhain erhält insgesamt 1.949.948,77 Euro Bundesförderung, um unterversorgte Gebiete ans Turbo-Internet anzuschließen. „Bei 1.117 gemeldeten Einwohnern im Jahr 2016 unterstützt der Bund jeden Dorfhainer Bürger beim Anschluss an schnelle Datenverbindungen direkt mit 1745 Euro pro Person, erklärte der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig MdB dazu.

Brähmig freut sich, dass mit Dorfhain auch eine kleinere Gemeinde aus seinem Heimatwahlkreis jetzt auf schnelle Datenverbindungen setzt. Bereits im Juni 2016 hatte die Gemeinde 50.000 Euro vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur für Beratungsleistungen im Bereich Breitbandausbau erhalten. „Mein Lob geht an Bürgermeister Schwalbe, seiner Verwaltung und der Bevölkerung. Gemeinsam wurden hier die Raketentriebwerke bei der Fördermittelbeantragung gezündet und jetzt können wir knapp neun Monate später bereits in die Realisierungsphase übergehen“, erklärte Brähmig dazu. Insgesamt nimmt der Bund jedes Jahr für die Förderung 4 Milliarden Euro in die Hand. Das Geld wird gezielt in Regionen investiert, in denen sich der Netzausbau wirtschaftlich alleine nicht rechnet. Ziel ist es, bis 2018 in ganz Deutschland schnelles Internet für alle zu schaffen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*