Doppelte Festnahme

Die verstärkte Bestreifung einer Einkaufspassage in Dresden Löbtau führte am Freitag zu zwei Festnahmen.

Beamte des Polizeireviers Dresden-West hatten am Freitag verstärkt eine Einkaufspassage an der Kessselsdorfer Straße bestreift. Dabei fielen ihnen zwei Männer auf, die sich augenscheinlich nervös umsahen und etwas austauschten. Anschließend gingen sie in verschiedene Richtungen davon.

Einer der beiden kam kurz darauf aus dem Ladeareal und wurde von den Beamten kontrolliert. Dabei stellten die Polizisten bei dem 36-Jährigen über 6.000 Euro Bargeld sowie zwei Geldkarten fest, die nicht auf ihn ausgestellt waren. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass die Karten mitsamt einem Portmonee am Donnerstag aus einem Lkw an der Fiedlerstraße (Dresden-Johannstadt) gestohlen worden waren. Mit den Geldkarten waren bereits insgesamt rund 8.000 Euro abgehoben worden. Das bei dem
36-Jährigen gefundenen Geld wurde sichergestellt. Er wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird wegen Computerbetruges ermittelt.

Auch der zweite Mann, den die Beamten bei der Übergabe beobachtet hatten, war gegen 11.00 Uhr wieder im Bereich der Einkaufspassage. Die Polizisten kontrollierten daraufhin auch ihn. Eine Überprüfung seiner Personalien ergab, dass gegen ihn zwei Haftbefehle vorlagen. Der 34-jährige Dresdner wurde letztlich zur Verbüßung seiner noch offenen Freiheitsstrafe von 865 Tagen in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*