Diebesgut auf der A17 sichergestellt

Einsatzkräfte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Dresden kontrollierten am Sonntagabend auf der Bundesautobahn 17 einen PKW und dessen Insassen.

Da bereits alle Insassen wegen Taschendiebstahl, Bandendiebstahl, Raub und Hehlerei polizeilich in Erscheinung getreten waren, schauten die Beamten etwas genauer hin. Bei der anschließenden Nachschau im Fahrzeug entdeckten die Beamten, versteckt im Fahrzeuginnenraum und dem mitgeführten Gepäck, insgesamt acht Mobiltelefone und einen E-Book-Reader.

Im Rahmen der polizeilichen Recherche stellte sich bei mindestens einem Mobiltelefon heraus, dass dieses durch Diebstahl abhanden gekommen war.

Die fünf rumänischen Staatsangehörigen machten zudem nur widersprüchliche Aussagen über die Herkunft der Geräte und konnten auch keine Eigentumsnachweise vorlegen.

Die Mobiltelefone der Marken Apple, Samsung, Sony und Acer, sowie der E-Book-Reader wurden wegen des Verdachts des Diebstahls sichergestellt.

Zudem konnte der Fahrer des PKW bei der Kontrolle keinen Führerschein vorweisen und gab an, diesen zu Hause vergessen zu haben. Durch eine Nachfrage bei den rumänischen Behörden stellte sich aber heraus, dass dem Fahrer der Führerschein entzogen wurde, weshalb hier der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis bestand.

Die weiteren Ermittlungen führt in diesem Sachverhalt die Landespolizei Sachsen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*