Stadtbibliothek Freital schließt für Umzug – Ausleihaktion ist voller Erfolg

Die Hauptbibliothek in der Panschau-Galerie hat am heutigen 30. September 2016 zum letzten Mal geöffnet. Von 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr können Nutzer noch einmal Bücher & Co. ausleihen. Ab 4. Oktober 2016 fällt dann am alten Standort in der Dresdner Str. 191 der Startschuss für die Mitarbeiterinnen, die Einpackhelfer und die Transportfirma zum Umzug in die neue Zentralbibliothek im Citycenter. Über 350 Bananenkisten – ideal für den Büchertransport – wurden dafür bislang in Supermärkten gesammelt. Dutzende Umzugskisten stehen außerdem bereit. Die Regale werden teilweise im Ganzen oder zerlegt transportiert. In der Kinderbibliothek Dresdner Str. 283 beginnt der Umzug Mitte Oktober. Sie ist noch bis 14. Oktober 2016 geöffnet.

 

Vor der großen Aktion hatte das Team der Bibliothek die Nutzer unter dem Motto „Leihen Sie uns leer!“ zur Mithilfe  aufgerufen. Wunsch war es, dass noch vor dem Umzug so viele Bücher wie möglich ausgeliehen werden. Denn diese müssen dann nicht aufwändig eingepackt und zum neuen Standort geschafft werden.

 

Und die Nutzer haben die Bibliothek nicht enttäuscht. Seit dem Aufruf Mitte des Monats gab es mit 7.600 Entleihungen fast doppelt so viele, wie in vergleichbaren Zeiträumen. Insgesamt sind  im September bislang rund 13.000 Entleihungen festzustellen, sodass statt 55.000 Medien, davon 45.000 Bücher, nur noch zwei Drittel umgelagert werden müssen. Ein schöner Erfolg. Eile müssen die Nutzer keine haben: Die Leihfrist für die entliehenen Medien wird automatisch bis Dezember 2016 verlängert.

 

Nach dem Umzug der Medien und Regale in die neuen Räumlichkeiten im City-Center erfolgt die Neuorganisation aller Medien- und EDV-Verarbeitungsvorgänge, um dann Mitte November 2016 im neuen Domizil in der Bahnhofstraße 34 starten zu können. Der Umbau dort ist weitgehend abgeschlossen. Derzeit laufen noch Restarbeiten am Fußboden, den Türen und den Sanitäranlagen. Zuletzt ist der Einbau einer Trennwand aus Glas vorgesehen.

 

Zur weiteren Information:

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Freital hatte im November 2015 beschlossen, die bestehenden drei Bibliotheksstandorte – die Hauptstelle in der Panschau-Galerie, die Kinderbibliothek und die Außenstelle Zauckerode auf der Wilsdruffer Str. 67d (schließt Jahresende) – zusammenzulegen und eine zentrale Stadtbibliothek zu schaffen. Bei der Suche nach einem geeigneten Standort fiel die Wahl auf das zentral gelegene Citycenter in Deuben (gegenüber Neumarkt). Ein Mietvertrag für die 1.200 Quadratmeter im ersten Stock wurde zwischenzeitlich abgeschlossen. Dieser läuft seit 1. Juli.

 

Einen Teil der Fläche wird künftig die Volkshochschule als neuen zentralen Standort in Freital nutzen. Sie mietet sich auf rund 150 Quadratmetern ein. Entsprechende Räume (Büros, Klassenräume) wurden dazu abgeteilt. Außerdem trennt eine halbhohe Glaswand die beiden Bereiche Volkshochschule/Bibliothek ab. Sanitäranlagen und Teeküche stehen dennoch für beide Einrichtungen gemeinsam zur Verfügung.

 

Für die neue Nutzung der Räume war ein umfangreicher Umbau nötig. So mussten die einst gemeinsamen Gewerberäume zwischen EG und OG getrennt werden. Eine neue Raumaufteilung sowie der Einbau von Sanitäranlagen und Nebenräumen sowie Arbeiten an Heizung, Lüftung und Elektrik waren unter anderem nötig. Insgesamt investiert die Stadt Freital rund 335.000 Euro in die Umbauarbeiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*