Verkehrsunfall auf dem Weg zur Schule

Am Dienstag gab es auf der Rabenauer Straße in Dippoldiswalde einen Verkehrunsfall. Die Fahrerin (15) eines Mopeds Simson war auf der Rabenauer Straße in landwärtiger Richtung unterwegs. In Höhe der Hausnummer 24 erfasste sie ein siebenjähriges Mädchen, das über die Straße lief. Durch den Zusammenstoß wurden beide Beteiligten schwer verletzt. Die Polizei ermittelt zum Unfallursache und fragt:

Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen.|

 

Seit mehreren Jahren fordern Eltern, dass dort ein Fußgängerüberweg errichtet wird, da die Stelle für die Schulkinder gefährlich ist.
Vor einem Jahr hatten sie auch mit dem Dipoldiswalder Oberbürgermeister darüber gesprochen.
Aber er kann nichts machen. Es gibt eine Verwaltungsvorschrift die sagt das in einer Stunde eine Mindestanzahl von Autos und Fußgänger sein müssen das man was macht.

1 Kommentar zu Verkehrsunfall auf dem Weg zur Schule

  1. Ja die Verwaltungsvorschriften. Wer fragt denn ob Vorschriften und Gesetze überhaupt eingehalten werden? Kinder spielen auf der Fahrbahn, aber es ist keine Spielstraße! Kraftfahrzeuge stehen Stunden im begrenzten Halteverbot – ist unwichtig! So sieht es im Wohngebiet an der Rabenauer Strasse aus – uninteressant!
    Sicherlich muss es erst zu Unfällen kommen bevor den Vorschriften und Gesetzen Beachtung geschenkt wird.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*