Familie verunglückt mit Pkw bei Unfall – Vier Schwerverletzte – junge Frau leistet Erste Hilfe

Schwerer Verkehrsunfall am Monatag auf der Straße zwischen Doberzeit und Pirna-Copitz. Nach einer Rechtskurve verlor der Fahrer (26) eines Kia Sorento die Kontrolle über den Wagen. Er kam auf nasser, rutschiger Fahrbahn nach links von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der 26-jährige und ein einjähriges Mädchen wurden schwer verletzt und kamen mit dem Rettungswagen in die Uniklinik nach Dresden. Die 23-Jährige nicht ansprechbare Beifahrerin und ein zweijähriges Mädchen wurden schwerstverletzt. Die beiden wurden mit je einem Rettungshubschrauber in eine Dresdner Klinik geflogen. Das Mädchen (2) kam in ein Krankenhaus nach Dresden-Neustadt. Die Feuerwehren aus Lohmen, Pirna-Copitz und von der Hauptwache Pirna waren mit 14 Kameraden im Einsatz. Sie halfen bei der Rettung der Beifahrerin und beim Transport der Verunglückten zum Hubschrauber. Besonderer Dank geht an eine junge Frau, die mit ihrem Sohn an die Unfallstelle kam. Die Ersthelferin, die offenbar aus Lohmen stammt, leistete Erste Hilfe und unterstützte den Rettungsdienst. Sie betreute das schwerstverletzte, zweijährige Mädchen bis weitere Mitarbeiter vom Rettungsdienst eintrafen. Zum genauen Unfallhergang ermittelt nun der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Dresden. Der Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt. Nach ersten Informationen handelt es sich um eine vierköpfige, amerikanische Familie die möglicherweise ihren Urlaub in der Region verbrachten. Die Straße war bis zum späten Nachmittag gesperrt.

Fotos: Marko Förster

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*