Landratsamt übt mit Rettungskräften in Fluorchemie Dohna „Fluores 2016“

Sirenenalarm in Dohna und Umgebung? Feuerwehr und Rettungskräfte in der Fluorchemie Dohna im Einsatz? Gut zu wissen: All dies ist am kommenden Sonnabend kein Grund zur Beunruhigung. Unter der Leitung des Landratsamtes findet am 27.08.2016 in der Zeit von 08:30 Uhr bis 13:00 Uhr im Betrieb der Fluorchemie Dohna GmbH die Übung „Fluores 2016“ statt.

 

Das Ziel ist die Überprüfung und Erprobung des externen Notfallplans für den Betrieb.

Externe Notfallpläne sind eine wichtige Arbeitsgrundlage im Schadensfall und müssen regelmäßig auf Aktualität überprüft werden. Von der Schadenbekämpfung, dem Schutz der Gesundheit der Bevölkerung und der Umwelt bis hin zu Aufräumarbeiten und Maßnahmen zur Wiederherstellung der Umwelt nach einem schweren Unfall werden alle relevanten Situationen analysiert und notwendige Schlussfolgerungen gezogen.

 

So kommen an diesem Tag einerseits Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz vor Ort zum Einsatz. Andererseits beteiligen sich neben dem internen Krisenstab der Fluorchemie Dohna GmbH auch der Verwaltungsstab des Landratsamtes sowie die Stadt Dohna an dieser Maßnahme.

 

Das Landratsamt führt in regelmäßigen Abständen Übungen durch, um sich auf unterschiedliche Schadenssituationen einzustellen. Die letzte fand am 02.06.2016 statt. Hier ging es speziell um die Afrikanische Schweinepest und deren Auswirkungen auf die Tierbestände. Eine Ansteckungsgefahr für den Menschen besteht nicht.

 

Mit dem Verwaltungsstab im Schloss Sonnenstein in Pirna verfügt das Landratsamt über ein modernes und flexibles Instrument, um schnell auf verschiedene Situationen zum Schutz unserer Bevölkerung, der Unternehmen und der Umwelt zu reagieren. Erfahrene Mitarbeiter sind mit modernster Technik bei Bedarf in der Lage rund um die Uhr ein hoch qualifiziertes Krisenmanagement zu sichern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*