Bauarbeiten für neue Ein-Feld-Turnhalle im Plan

Foto: Stadtverwaltung Freital

Sportler und Sportlerinnen in Freital können sich freuen: Die im Herbst 2015 gestarteten Bauarbeiten an der neuen Turnhalle in Freital-Zauckerode liegen im Plan. Bei weiterhin gutem Bauverlauf sollte der geplanten Fertigstellung und Inbetriebnahme im November dieses Jahres nichts im Wege stehen.

Komplett abgeschlossen sind die Rohbau-, Zimmerer- und Dacharbeiten, die Leistungen an der Wärmedämmfassade, der Tiefbau (Medienanschlüsse, Entwässerung und Zisterne), die Rohinstallation von Elektro, Sanitär + Heizung und Lüftungsanlage, der Einbau der Außentüren und -fenster, die Putz- und Estricharbeiten innen, die Malerleistungen in der Halle.

Aktuell laufen Arbeiten am Außenputz und Anstrich, am Hallen-Sportboden mit Prallschutzbande und an der Fußbodenheizung im Hallenbereich. Aktiv sind auch Fliesenleger, Maler, Tischler (Innentüren) und Trockenbauer (Unterhangdecken). Erledigt wird zudem die Feininstallation (Elektro, Sanitär, Lüftung) und die Leistungen für die Ausstattung (u.a. Sportgeräte) und an der Schließanlage.

Die Stadt Freital errichtet an der Ringstraße 2 eine moderne Ein-Feld-Turnhalle inklusive Nebenräumen sowie Sanitärräumen, Duschen und Umkleiden. Auch behindertengerechte Toiletten sind vorhanden. In der Halle wird es für Zuschauer eine zweistufige Tribüne geben.

Versorgt wird das Gebäude über Fernwärme der städtischen TWF GmbH (Technische Werke Freital). Auf dem Dach geht eine unterstützende Solaranlage für Warmwasser in Betrieb.

Freital investiert rund 1,75 Millionen Euro in das Vorhaben. Die Finanzierung erfolgt zu zwei Dritteln aus Fördermitteln von Land und Bund (Programm „Stadtumbau Ost – Aufwertung“). Für Freital verbleiben rund 585.000 Euro als Eigenmittel. Für das Vorhaben wurde die alte Turnhalle an selber Stelle abgerissen.

Bis zur Fertigstellung der Turnhalle soll auch die Zugänglichkeit des Geländes gewährleistet sein. Die endgültige Gestaltung der Außenanlage samt Parkplatz ist Teil eines nächsten Bauabschnittes im Zuge des Mehrgenerationenparks. Hier sind in den vergangenen Jahren auf dem Gelände eines ehemaligen Gymnasiums großflächige Freizeit- und Spielflächen entstanden. Für den Park hatte der Stadtrat eine Rahmenplanung beschlossen. Über die Gestaltung des dritten und letzten Abschnittes, zu dem auch das Umfeld der Turnhalle gehört, wird demnächst noch einmal detailliert im Technischen Ausschuss informiert.

Foto: Stadtverwaltung Freital
Foto: Stadtverwaltung Freital
Foto: Stadtverwaltung Freital
Foto: Stadtverwaltung Freital
Foto: Stadtverwaltung Freital
Foto: Stadtverwaltung Freital

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*