Polizisten wurden zu „Erntehelfern“

Foto: Polizei

Dresdner Polizeibeamte mussten gestern auf einer Brache an der Straße Altstrehlen als „Erntehelfer“ einspringen. Sie stellten 17 Cannabispflanzen sowie 45 Stecklinge sicher.

 

Foto: Polizei
Foto: Polizei
Foto: Polizei
Foto: Polizei

Im Zuge anstehender Bauarbeiten hatte gestern Morgen ein Mitarbeiter des Eigentümers ein derzeit noch brach liegendes Grundstück an der Strehlener Straße kontrolliert. Dabei hatte er mehrere Cannabispflanzen entdeckt und die Polizei verständigt.

Die alarmierten Beamten fanden daraufhin in geschützter Lage mehrere Cannabispflanzen. Der Standort war offensichtlich gut gewählt, denn die 17 Pflanzen hatten bereits eine stattliche Höhe von reichlich einem Meter erreicht. Daneben standen schon die nächsten Pflanzen – 45 Stecklinge – in Töpfen bereit. Die Beamten wurden nun zu Erntehelfern, zogen Pflanzen und Stecklinge aus dem Boden und stellten sie sicher.

Die Polizei hat gegen den noch unbekannten Gärtner ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*